Holzwerkstoff- und Naturfaser-Technologien

Forschungsprojekt

EcoPressWood

Neben Holz gehören die verwendeten Klebstoffe zu den wichtigsten Ausgangsmaterialien zur Herstellung von Holzwerkstoffen. Die meisten dieser Klebstoffe sind Produkte auf Erdölbasis, welche Formaldehyd enthalten. In diesem Verbundvorhaben entwickeln wir, gemeinsam mit weiteren europäischen Forschungsstellen, ein bio-basiertes und formaldehydfreies Bindemittel für Holzwerkstoffe. 

© Fraunhofer WKI | Manuela Lingnau

Bio-basiertes Bindemittel in einem Glaskolben

© Fraunhofer WKI | Maria Brodel

Fünflagiges Okoumé-Sperrholz, verklebt mit einem biobasierten Polyester-Polyacrylat-Bindemittel

Im Jahr 2014 wurde Formaldehyd von der Europäischen Kommission als mutagen und kanzerogen wirkende Substanz (Kategorie 2 bzw. 1B) eingestuft, was seit Beginn 2016 in allen Mitgliedstaaten der Europäischen Union gilt. Eine Minderung der Formaldehydemission von Aminoplastharzen und folglich auch damit hergestellter Holzwerkstoffe ist demnach unumgänglich. Vor diesem Hintergrund entstand das Forschungsprojekt EcoPressWood im 7. Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Union. 

Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines bio-basierten und formaldehydfreien Bindemittels für Holzwerkstoffe. Ausgangsmaterial für den neuen Klebstoff sind Rückstände der Biodieselproduktion. Auch eine Verstärkung des Klebstoffs durch keramische Nanopartikel und Nanocellulose wird erprobt. Die bio-basierten Klebstoffe werden auf ihre Anwendungsmöglichkeiten zur Herstellung von unterschiedlichen Holzwerkstoffen, wie Spanplatten, Faserplatten und Sperrholz untersucht.

Neben dem internationalen Verein für Technische Holzfragen e. Ev. (iVTH) begleiten weitere Forschungsvereinigungen und Holzverbänden aus den Ländern Österreich, Kroatien, Ukraine und Italien das Projekt durch Weitergabe der Forschungsergebnisse an daran interessierte klein- und mittelständische Industrieunternehmen. Die Koordination des Vorhabens liegt beim spanischen Möbeltechnologiezentrum CETEM in Yecla (Murcia). 

Mehr Informationen über EcoPressWood finden Sie auf der Projekt-Website:

www.ecopresswood.com

Fördermittel: 
Dieses Projekt erhält Fördermittel aus dem 7. EU-Forschungsrahmenprogramm unter der dem Förderkennzeichen 605236.

 

Projektkoordinator:
Centro Tecnológico del Mueble y de la Madera dela Región de Murcia (CETEM), Spanien

 

Laufzeit: 
1.3.2014 bis 28.2.2017

Projektkonsortium:

  • Fachverband der Holzindustrie, Österreich
  • Chimar Hellas S.A., Griechenland
  • Croatian Chamber of Economy, Kroatien
  • Federlegno Arredo, Italien
  • Fraunhofer WKI, Deutschland
  • Internationaler Verein für Technische Holzfragen e.V. (iVTH), Deutschland
  • Mill Panel B.V., Niederlande
  • Tecnologias Avanzadas Inspiralia, Spanien
  • Wood Processing and Furniture Cluster, Ukraine