Anwendungszentrum für Holzfaserforschung HOFZET®

Aktuelles

Januar 2018

2K-Spritzgussmaschine

Durch den Erwerb einer Zwei-Komponenten-Spritzgussmaschine baut das Kompetenzfeld Kunststofftechnik des Anwendungszentrums für Holzfaserforschung HOFZET® sein Portfolio um eine weitere Anlage aus. In der prozesstechnischen und werkstofflichen Entwicklung von faserverstärkten und gefüllten Thermoplasten ist es uns nun im Rahmen vielfältiger Forschungsaktivitäten möglich zwei unterschiedliche Werkstoffe mit verschiedenen Eigenschaften direkt in einem Prozessschritt zu verbinden.

© Foto Marek Kruszewski
© Foto Fraunhofer WKI | Christoph Habermann

Mit Hilfe der 2K-Spritzgussmaschine können wir unsere Forschung zur Werkstoffkompatibilität zweiter Materialien vertiefen. Unter anderem enthält die Anlage dafür ein Schälprüfkörperwerkzeug nach VDI 2019 mit variablen Wandstärken von 0,5 – 6 mm in variothermer Ausführung. Nach Variation von Prozessparametern wie z.B. Temperatur und Druck können wir vor Serieneinführung ideale Bedingungen schaffen, um eine größtmögliche Haftung zweier unterschiedlicher Werkstoffe zu realisieren. So werden komplexe multifunktional Materialien hergestellt, die beispielsweise gleichzeitig harte und weiche Komponenten enthalten. Durch unterschiedliche Materialkombinationen können Komponenten gleichzeitig steif und biegsam sein um gegensätzlichen Anforderungen gerecht zu werden.  

Darüber hinaus bietet die Anlage durch die vorhandene Automatisierung mit einem 6-Achs-Knickarm Roboter und einer maximalen Schließkraft von 320t die Möglichkeit Leichtbauteile aus Organoblechen, also Faserverbundwerkstoffen die im Automobilbau eingesetzt werden, zu fertigen und innovative Serienentwicklungen für zum Beispiel eine Heckklappe für die Automobilindustrie zu unterstützen.

Die 2K-Spritzgussmaschine steht im Anwendungszentrum für Holzfaserforschung HOFZET® in Hannover.

Technische Daten

  • Säulenabstand: 720 x 720 mm
  • Schließkraft: 3200 kN
  • Spritzeinheit: 800 - horizontal
                         170 - vertikal