Anwendungszentrum für Holzfaserforschung HOFZET®

Forschungsprojekte

Hier finden Sie eine kleine Auswahl unserer Forschungsprojekte. Für mehr Informationen zu unserem Projektportfolio sprechen Sie uns bitte persönlich an.

Möbel aus Organoblech: Individuell, nachhaltig und bequem

Sitzmöbel sollen stabil, schön und bequem sein. Sie bestehen daher oft aus einem tragfähigen Korpus sowie einem Polster. Der Designer Jonathan Radetz denkt das ganz neu. Mit Unterstützung des Fraunhofer WKI entwickelt er einen Stuhl, bei dem Sitzschale und Polster in einem Schritt aus Organoblech hergestellt werden. Für das Gewebe kommen ausgemusterte und recycelte Textilien zum Einsatz.

Bioconcept-Car:
Bio-Karosserie für klimaneutrale Mobilität

Zusammen mit HOBUM Oleochemicals, Porsche Motorsport und dem Rennteam Four Motors entwickeln wir Leichtbauteile aus naturfaserverstärkten Bio-Kunststoffen für Fahrzeugkarosserien. Sie sind eine nachhaltige, kostenneutrale Alternative zu herkömmlichen Leichtbau-Karosseriematerialien und bieten technische Vorteile.

Kontrolle des Straßenzustandes durch Sensoren im Asphalt

Gemeinsam mit zwei Hochschulen entwickeln wir ein Messsystem, mit dem sich der strukturelle Zustand von Asphalttragschichten zu jedem Zeitpunkt ohne nennenswerten technischen Messaufwand erfassen lässt. Straßensanierungen würden dadurch besser und frühzeitiger planbar. Das Sensor-Trägergewebe ist biobasiert.

Entwicklung eines zukunftsorientierten Kleinladungsträgers

In unserem Projekt entwickeln wir im Auftrag des Verbands der Automobilindustrie (VDA) eine neue Generation Kleinladungsträger (KLT). Durch die Verbesserung der Materialeigenschaften und die Anpassung der Konstruktion wollen wir ein höheres Innenvolumen bei gleichbleibenden Außenabmaßen sowie eine Reduzierung des Eigengewichts erzielen.

Beschichtung von Naturfasern für technische Thermoplaste

Im Projekt »DeFiCoat« forschen wir  anwendungsorientiert an der Verbesserung der thermischen Stabilität von Naturfasern, um deren Einarbeitung in technische Thermoplaste zu ermöglichen. So können verbesserte mechanische Eigenschaften erzielt, sowie eine höhere thermische Stabilität und chemische Beständigkeit von naturfaserverstärkten Kunststoffen ermöglicht werden.

Langzeitbeständigkeit von Bio-Hybrid-Faser-verbundwerkstoffen

In unserem Eigenforschungsprojekt entwickeln wir gemeinsam mit dem APP des Fraunhofer IST ein Verfahren zur optimierten Plasmabehandlung von Naturfasergeweben, um die Langzeitbeständigkeit von Bio-Hybrid-Faserverbundwerkstoffen zu erhöhen.