Oberflächentechnologie

Forschungsschwerpunkt

Holzbeschichtungen

Lacke und Lasuren für Holz sind nicht nur ein dekoratives Gestaltungsmittel, sondern schützen das Holz vor Umweltwelteinflüssen, Abnutzung und Feuer. Wir entwickeln funktionale Holzbeschichtungen für den Innen- und Außenbereich. Den Schwerpunkt unserer Entwicklungsarbeiten bildet die Kombination aus Bindemittelsynthese und Lackformulierung sowie die Verwendung von biobasierten Ausgangsstoffen. Unser Spezialgebiet sind wasserverdünnbare Dispersionen, Reaktivsysteme und UV-vernetzbare Beschichtungen. 

Honigfarbene Flüssigkeit tropft von einem Applikator auf eine Buchenholzoberfläche.
© Fraunhofer WKI | Manuela Lingnau
Lackauftrag auf Holzoberfläche.

Bindemittelsynthese

Bei der Bindemittelentwicklung setzen wir industrielle Polymerisationstechniken ein. Für die Synthese von Polyestern, Polyurethanen und Polyacrylaten nutzen wir verstärkt nachwachsende Rohstoffe aus der Oleo- und Saccharidchemie. Dazu zählen Polyurethandispersionen mit hohem Bio-Anteil, Acrylate auf Basis von Zuckermolekülen und UV-vernetzbare Itaconate als Acrylatersatz. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Verwendung und Modifikation von Nanocellulose, die von Natur aus besonders vorteilhafte Eigenschaften mitbringt. 

Darüber hinaus erforschen wir die In-Situ-Integration von funktionalen Eigenschaften wie Hydrophobie, Witterungsstabilität, biozide Wirkung und Brandschutz. Dabei werden die Eigenschaften häufig durch die Verwendung der biobasierten Synthesebausteine erzielt. 

Lackformulierung

Bei der anschließenden Formulierung und Applikation der Lacke stehen vor allem die technischen Eigenschaften der Lacke im Fokus. Wir optimieren marktrelevante Eigenschaften wie Dauerhaftigkeit, Hydrophobie, Oleophobie, Substrathaftung, Kratzfestigkeit und Glanz . Außerdem entwickeln wir Beschichtungen mit verbessertem Langzeit-Brandschutz. 

 

Dauerhaftigkeit / Bewitterung

Ein besonderer Schwerpunkt unserer Forschung ist die Beurteilung und Optimierung der Dauerhaftigkeit von Beschichtungen im Außenbereich. Wir entwickeln Methoden zur besseren Vorhersage witterungsbedingter Lackalterung und bieten standardisierte Prüfungen zur natürlichen und beschleunigten Bewitterung an. 

 

Ganzheitliche Sichtweise

Wir verfügen nicht nur über eine langjährige Erfahrung in der Synthese, Formulierung, Charakterisierung und Prüfung von Holzbeschichtungen. Durch den immensen Wissensschatz in der Holzforschung, den sich das Fraunhofer WKI seit 1946 erarbeitet hat, haben wir eine ganzheitliche Sichtweise und finden maßgeschneiderte Lösungen für unsere Kunden.