Qualitätsprüfung und -bewertung

Prüfen, Überwachen, Zertifizieren (PÜZ)

Prüfstelle »Strukturelles Kleben« 

Aufgrund der angestrebten Reduktion der Kohlenstoffdioxid-Emissionen (CO2) und des damit verbundenen »Carbon Footprint« gewinnt Holz als umweltfreundliches Material gegenwärtig in zahlreichen neuen Einsatzgebieten an Bedeutung – auch im Bausektor. Hierzu zählen Anwendungen im tragenden und nicht tragenden Holzbau sowie in der Holzwerkstoff- und Möbelproduktion. Insbesondere im tragenden Holzbau unterliegen Holzbaustoffe und ihre konstruktiven Verbindungen hohen Anforderungen. In diesem Zusammenhang rücken Klebstoffe verstärkt in den Fokus. Im Vergleich zu punktförmigen Verbindungen durch Schrauben oder Nägel bieten flächige Klebverbindungen in der Regel eine bessere Kraftverteilung. Durch die Prüfung von Klebstoffsystemen leisten wir einen entscheidenden Beitrag für die Steigerung des Anteils an nachwachsenden Rohstoffen in der Bau- und Möbelindustrie.

Die Evaluierung und Charakterisierung der verklebungs- und mechanisch-technologischen Eigenschaften von Holzwerkstoffen und Holzbauprodukten ist gesetzlich geregelt. Das Fraunhofer WKI ist von der Deutschen Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) als Prüfstelle für Klebstoffe und Klebungen gemäß ISO/IEC 17025 akkreditiert. Zusätzlich ist die Prüfstelle seit dem 11.10.2017 nach Landesbauordnung für Klebstoffe für tragende Holzbauteile gemäß PÜZ-Verzeichnis Ausgabe 2017 – Teil II a, Lfd. Nr. 3.3/4 anerkannt. 

Wir bieten unseren Kunden folgende Prüfungen für Klebstoffsysteme an:

Tragende Anwendungen z.B.:

  • Phenoplaste und Aminoplaste
  • Einkomponenten-Klebstoffe auf Polyurethanbasis
  • emulsionspolimerisiertes Isocyanat
  • Zweikomponenten-Klebstoffsysteme (2K-EP und 2K-PUR)

Nichttragende Anwendungen z. B.:

  • thermoplastische Klebstoffsysteme
  • Parkettprüfungen
  • Beständigkeit gegen statische Belastung

Ferner liegen unsere weiteren Schwerpunkte in der

  • Evaluation und Erweiterung von Prüfmethoden für etablierte Anwendungsbereiche von Klebstoffen
  • Entwicklung neuer Prüfmodi für innovative Verwendungsmöglichkeiten (z.B. Holzverbundsysteme) in enger Kooperation mit anderen Forschungseinrichtungen und Industriepartnern. 

Neben der angewandten Forschung bieten wir durch die WKI | AKADEMIE® ein differenziertes Schulungsangebot im Bereich Klebstoffe im tragenden Holzbau an. Unsere langjährige Erfahrung nutzen wir außerdem für die Neu- und Weiterentwicklung von Klebstoffsystemen für die Holzwerkstoffherstellung und den Holzbau.

Leistungsangebot

Bauprodukte der Bauregelliste A Teil 1

Lfd. Nr.  Bezeichnung des Bauproduktes Anerkannt als Prüfstelle nach § 25 Satz 1 Nr. 2 NBauO
3.5.1 Phenoplaste und Aminoplaste des Klebstofftyp I für geklebte tragende Verbindungen in und von Holzbauteilen 

X

 



Bauprodukte mit allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung entsprechend dem Teil II a des Verzeichnisses der Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstellen nach den Landesbauordnungen

Lfd. Nr.  Zugehörige Zulassungsnummer Bezeichnung der Zulassungsgruppe Anerkannt als Prüfstelle nach § 25 Satz 1 Nr. 2 NBauO
3.3/4 Z-9.1-… Klebstoffe für tragende Holzbauteile

X

 



Akkreditierte Prüfungen nach ISO/IEC 17025

Regelwerk Produkt Details
DIN EN 204 Klassifizierung von thermoplastischen Holzklebstoffen für nichttragende Anwendungen
DIN EN 205 Klebstoffe Holzklebstoffe für nichttragende Anwendungen - Bestimmung der Klebfestigkeit von Längsklebungen im Zugversuch
DIN EN 301 Klebstoffe, Phenoplaste und Aminoplaste für tragende Holzbauteile Klassifizierung und Leistungsanforderungen
DIN EN 302-1 Klebstoffe für tragende Holzbauteile Prüfverfahren – Teil 1: Bestimmung der Längszugscherfestigkeit
DIN EN 302-2 Klebstoffe für tragende Holzbauteile Prüfverfahren – Teil 2: Bestimmung der Delaminierungsbeständigkeit
DIN EN 302-3 Klebstoffe für tragende Holzbauteile Prüfverfahren – Teil 3: Bestimmung des Einflusses von Säureschädigung der Holzfasern durch Temperatur- und Feuchtezyklen auf die Querzugfestigkeit
DIN EN 302-4 Klebstoffe für tragende Holzbauteile Prüfverfahren – Teil 4: Bestimmung des Einflusses von Holzschwindung auf die Scherfestigkeit
DIN EN 302-5 Klebstoffe für tragende Holzbauteile Prüfverfahren – Teil 5: Bestimmung der maximalen Wartezeit bei Referenzbedingungen
DIN EN 302-6 Klebstoffe für tragende Holzbauteile Prüfverfahren – Teil 6: Bestimmung der Mindestpresszeit bei Referenzbedingungen
DIN EN 302-7 Klebstoffe für tragende Holzbauteile Prüfverfahren – Teil 7: Bestimmung der Gebrauchsdauer bei Referenzbedingungen
DIN EN 1245 Klebstoffe Bestimmung des pH-Wertes
DIN EN 12092 Klebstoffe Bestimmung der Viskosität
DIN EN 14080, Anhang B.2 Holzbauwerke Brettschichtholz und Balkenschichtholz – Anforderungen; Langzeitbelastungsprüfung bei zyklischen Klimabedingungen an rechtwinklig zur Klebfuge belasteten Prüfkörpern für feuchtigkeitsvernetzende Einkomponenten-Klebstoffe auf Polyurethanbasis und Emulsion-Polymer-Isocyanat-Klebstoffe
DIN EN 14080, Anhang B.3 Holzbauwerke Brettschichtholz und Balkenschichtholz – Anforderungen; Delaminierungsprüfung von Keilzinkenverbindungen in Lamellen
DIN EN 14080, Anhang C Holzbauwerke Brettschichtholz und Balkenschichtholz – Anforderungen; Prüfung der Delaminierung von Klebfugen
DIN EN 14080, Anhang D Holzbauwerke Brettschichtholz und Balkenschichtholz – Anforderungen; Scherprüfung der Klebfugen
DIN EN 14256 Holzklebstoffe für nicht tragende Anwendungen Prüfverfahren und Anforderungen an die Beständigkeit gegen statische Belastung
DIN EN 14257 Klebstoffe Holzklebstoffe – Bestimmung der Klebfestigkeit von Längsklebungen im Zugversuch in der Wärme (WATT´91)
DIN EN 14293 Klebstoffe Klebstoffe für das Kleben von Parkett auf einen Untergrund – Prüfverfahren und Mindestanforderungen
DIN EN 15416-1 Klebstoffe für tragende Holzbauteile ausgenommen Phenolharzklebstoffe und Aminoplaste Teil 1: Langzeitzugprüfung senkrecht zur Klebstofffuge bei verschiedenen Klimabedingungen (Glashaus-Prüfung)
DIN EN 15416-2 Klebstoffe für tragende Holzbauteile ausgenommen Phenolharzklebstoffe und Aminoplaste Teil 2: Statische Belastungsprüfung an Prüfkörpern mit mehreren Klebstofffugen bei Druck-Scherbeanspruchung
DIN EN 15416-3 Klebstoffe für tragende Holzbauteile ausgenommen Phenolharzklebstoffe und Aminoplaste Prüfverfahren – Teil 3: Prüfung der Kriechverformung unter zyklischen Klimabedingungen an Prüfkörpern bei Biege-Scherbeanspruchung
DIN EN 15416-4 Klebstoffe für tragende Holzbauteile ausgenommen Phenolharzklebstoffe und Aminoplaste Prüfverfahren – Teil 4: Bestimmung der offenen Wartezeit für Einkomponenten-Klebstoffe auf Polyurethanbasis
DIN EN 15416-5 Klebstoffe für tragende Holzbauteile ausgenommen Phenolharzklebstoffe und Aminoplaste Prüfverfahren - Teil 5: Bestimmung der Mindestpresszeit
DIN EN 15425 Klebstoffe Einkomponenten-Klebstoffe auf Polyurethanbasis für tragende Holzbauteile – Klassifizierung und Leistungsanforderungen
DIN EN 16254 Klebstoffe Emulsionspolymerisiertes Isocyanat (EPI) für tragende Holzbauteile – Klassifizierung und Leistungsanforderungen