Verfahrens- und Systemtechnik Holzwerkstoffe

Leistungsangebot

Verfahrenstechnik

  • Herstellung und Prüfung klassischer, strukturorientierter und 3D-formbarer Holzwerkstoffe im kleinindustriellen Maßstab
  • Mechanische und physikalische Zerkleinerung, thermo-, chemo-thermo-mechanische sowie chemische Aufbereitung von lignocellulosehaltigen Rohstoffen
  • Bereitstellen von Holzpartikeln (Hackschnitzel, Späne, Strands, Fasern) und Holzfurnieren für Industrieversuche
  • Schälversuche zur Herstellung von Holzfurnieren
  • Eignung von Klebstoffen, Härtern, Additiven für verschiedene Holzwerkstoffe
  • Optimierung der Komponentenmischung, -verteilung und -orientierung
  • Mechanische Vliesbildung mit und ohne Spanorientierung
  • Herstellung von Spanplatten, Strand-Platten, Faserplatten (MDF mit Blowline- oder Blender-Beleimung), Scrimber, Furniersperrholz, Furnierschichtholz (LVL)
  • Herstellung organisch und anorganisch gebundener Holzwerkstoffe
  • Herstellen mehrschichtiger Plattenwerkstoffe
  • Herstellung duro- und thermoplastischer Formpressteile
  • Herstellung von Holzschäumen oder Schäumen aus anderen Lignocellulosen
  • Verfahrenstechnische Untersuchungen zur Verbesserung von Material- und Werkstoffeigenschaften
  • Nasschemische Analysen von Klebstoffen für Holzwerkstoffe (z. B. Molverhältnis, Melamingehalt, Viskosität)
  • Beratung und Gutachten

Entwicklung und Herstellung sowie Verarbeitung von Wood-Polymer-Composites

  • Entwicklung von WPC-Rezepturen
  • Compoundherstellung mit Naturfaserfüllstoffgehalten bis 70 % sowie Einbringung verschiedenster Füllstoffen und Additiven
  • Herstellung von Probekörpern bspw. zur Materialcharakterisierung
  • Herstellung von verschiedenen Extrusionsprofilen
  • Herstellung von gepressten WPC-Platten

Materialcharakterisierung und -prüfung

  • Prüfung von optischen Eigenschaften: Mikroskopie, Spektroskopie, Farb- und Glanzprüfung
  • Eignung von Klebstoffen und Matrixkomponenten sowie Hilfs- und Wirkstoffen für Verbundwerkstoffe
  • Ermittlung der mechanischen, thermischen und hygrischen Eigenschaften von Holz- und anderen Verbundwerkstoffen
  • Prüfung des Alterungsverhalten (Außenbewitterung und Schnellbewitterungsmethoden)
  • Untersuchungen zur Flammbeständigkeit
  • Thermische Analyse (z. B.: DSC, TGA)

Bildverarbeitung im infraroten Bereich und sichtbaren Spektralbereich

  • Infrarot-Thermographie zur Detektion von Fehlstellen (Risse, Delamination)
  • Bildverarbeitung, z. B. zur Lageerkennung von Strands und zur Partikelgrößenanalyse
  • Ortsauflösende Nah-Infrarot-Spektroskopie zur Erkennung von Störstoffen, Kontaminationen und Klebstoffkonzentrationen und zur Sortierung von Materialströmen
  • 3D-Vermessung bewegter Oberflächen nach dem Laser-Lichtschnitt-Verfahren
  • Digitale Korrelationstechniken zur Bestimmung struktureller Materialinhomogenitäten
  • Analyse von Thermographiebildfolgen
  • Interaktive Analyse von Hyperspektralbildern
  • Komponentenverteilung und Komponentenorientierung in Verbundwerkstoffen
  • Statistische Analyse von Partikelgrößen und Partikelgrößenverteilungen

Rotorblatt-Qualitätsprüfung

  • Detektion von leistungsbeeinflussenden Vortex–Strukturen an drehenden Blättern mittels passiver bodengestützter Thermographie
  • Computertomographie und Thermographiemessungen an Rotorblättern im Labor
  • Produktionsintegrierte Qualitätskontrolle mittels aktiver Thermographie
  • Detektion von Defekten an montierten Rotorblättern mit einer Arbeitsbühne und aktiver Thermographie