Zentrum für leichte und umweltgerechte Bauten

Forschungsprojekt

Holzbau im Einfluss des Klimawandels:
Entwicklung von Strategien zur Sicherung der Gebrauchstauglichkeit

Ziel des geplanten Forschungsprojektes ist es, den CO2-Speicher »Holzgebäude« unter der Berücksichtigung des Klimawandels zu evaluieren, um kritische Punkte definieren und Problemlösungen erarbeiten zu können. Dabei soll unter der Prämisse von zukunftsorientierter Vorsorgebetrachtung ein Zeithorizont von heute bis zum Jahr 2115 (100 Jahre) berücksichtigt und analysiert werden.

Das Forschungsziel soll innerhalb von drei aufeinander aufbauenden Arbeitspaketen erfolgen:

Im Arbeitspaket 1 sollen mit Hilfe von Literaturrecherchen, Auswertungen von Klimamodellen und Schadenshäufigkeiten die zu verwendenden Randbedingungen der Simulationen definiert werden.

Im Arbeitspaket 2 erfolgt die Modellierung und Simulation.

Im Arbeitspaket 3 erfolgt mit Hilfe von Sensitivitätsanalysen und statistischen Auswertungen die Evaluation und Definition der kritischen Punkte zur Ableitung von Strategien.

Die Arbeitspakete 1 und 2 schließen jeweils mit einem Meilenstein ab.

Status:
in der Antragstellung

 

Partner:
Holzbau Deutschland

 

Förderung:
BMEL – Waldklimafonds