Presseinformation

WKI-Online-Seminar: »Emissionsuntersuchungen von Bauprodukten«

Braunschweig, / 22.5.2012

Am 19.6.2012 dreht sich beim 6. WKI-Webinar alles um Emissionsuntersuchungen von Bauprodukten in kleinen und begehbaren Prüfkammern.

Typische Messparameter sind Emissionen von Formaldehyd, VOC und SVOC. Neuerdings stehen auch Geruchsemissionen sowie mögliche Partikelemissionen im Fokus des Interesses.

Bei Untersuchungen auf Emissionen von Formaldehyd, VOC und SVOC werden die messtechnischen Normen ISO 16000-3, 6, 9, 10 und 11 angewendet. Auf Basis dieser Normen werden derzeit auf europäischer Ebene bei CEN TC 351 horizontale Normen vorbereitet, die zukünftig im Rahmen der Bauproduktenverordnung bei der Kennzeichnung der Bauproduktemissionen verwendet werden.

Bei der Emissionsbewertung werden in Deutschland bereits viele Bauprodukte durch das Deutsche Institut für Bautechnik DIBt anhand des so genannten AgBB-Schemas für die Verwendung in Aufenthaltsräumen zugelassen. In Frankreich werden die Bauprodukte in unterschiedliche Emissionsklassen eingeteilt. Daneben gibt es national wie international eine Vielzahl freiwilliger Produktkennzeichnungssysteme, die auf Emissionskriterien basieren.

Das Webinar informiert über die messtechnischen Untersuchungsmethoden und geht dabei zusätzlich auf die verschiedenen Bewertungsszenarien ein.

Nach der kostenfreien Anmeldung bekommen die Teilnehmer den Link zur Veranstaltung zugeschickt.

Das Fraunhofer-Institut für Holzforschung WKI veranstaltet seit November 2011 Online-Seminare, um interessierte Kunden zeitnah über aktuelle Forschungsergebnisse zu informieren.