Materialanalytik und Innenluftchemie

Profil

Wir beschäftigen uns umfassend mit der Messung und Bewertung von Innenraumluftverunreinigungen und verbrauchernahen Produkten. Das Spektrum untersuchter Materialien reicht von klassischen Holzwerkstoffen über Kunststoffe und Bauprodukte bis hin zu Erzeugnissen der Automobil-, Elektronik-, Flugzeug- und Nahrungsmittelindustrie.

Die Entwicklung neuer Analysen- und Probenahmetechniken sowie die Konstruktion von Emissionsprüfkammern und -zellen sind weitere wichtige Arbeitsgebiete. Fragen der Innenraumhygiene und des Raumklimas werden in Hinblick auf Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz bearbeitet. Einen weiteren Bereich stellt die Kulturerbeforschung dar.

Gemeinsam mit anderen Fraunhofer-Instituten in der Allianz Photokatalyse arbeiten wir an Lösungen zur Verbesserung der Luftqualität mittels (photo)katalytisch ausgerüsteter Materialien. 

Darüber hinaus arbeiten wir mit zahlreichen Forschungseinrichtungen im In- und Ausland im Rahmen von Kooperationsverträgen und Wissenschaftler-Austauschprogrammen zusammen.

Besonders enge Kontakte bestehen zur

 

Informationsplattform Innenluftqualität

Die Untersuchung von Wechselwirkungen zwischen Gesundheit und bewohntem Innenraum hat durch aktuelle politische und wissenschaftliche Entwicklungen verstärkt an Bedeutung gewonnen. Auf unserer Informationsplattform »IAQIP« (Indoor Air Quality Information Platform) stellen wir fundierte Informationen rund um das Thema »Luftqualität im Innenraum« in kompakter, verständlicher Form für Planer und Betreiber von Gebäuden, Entscheider sowie Verbraucher bereit.

Die Plattform ist ein Gemeinschaftsprojekt mit der Queensland University of Technology (QUT) und wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) gefördert.