Fraunhofer-Institut für Holzforschung
Wilhelm-Klauditz-Institut WKI

© Fraunhofer WKI | Manuela Lingnau

Mehr Platz für Forschung

Das »Zentrum für leichte und umweltgerechte Bauten ZELUBA®« steht kurz vor der Fertigstellung auf dem Campus der TU Braunschweig.

mehr Info
Verschiedene Altbackwaren liegen auf einem Haufen.
© Fraunhofer WKI | Manuela Lingnau
Altbackwaren.

Basischemikalien und Kohle aus Altbackwaren

mehr Info
Porsche-Rennwagen steht mit geöffneter Beifahrertür am Rande der Fahrbahn des Nürburgrings.
© Fraunhofer WKI | René Schaldach
Der mit Bio-Karosserieteilen ausgestattete Rennwagen »Bioconcept-Car« wird am Nürburgring getestet.

Bio-Karosserie für klimaneutrale Mobilität

mehr Info
© Fraunhofer WKI | Manuela Lingnau
Marktübliche Holzfaserdämmstoffplatten von der Schmalfläche mit unterschiedlichen Nut- und Federprofilen

Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen

mehr Info
© Shutterstock
Innenraum einer Kindertagesstätte.

Brandschutz in öffentlichen Einrichtungen

mehr Info
© Fraunhofer WKI | Manuela Lingnau
Testkörper für Verpackungen aus Holzschaum.

Druckfestes Verpackungsmaterial aus reiner Lignocellulose

mehr Info

Corona-Virus (SARS-CoV-2-Pandemie)

Aufgrund der SARS-CoV-2-Pandemie hat auch das Fraunhofer WKI Schutzmaßnahmen ergriffen. Derzeit können wir keine Besucherinnen und Besucher persönlich empfangen. Wir arbeiten weiterhin an unseren Projekten. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen Ihnen per E-Mail zur Verfügung. Wir werden Sie über künftige Änderungen der Situation informieren und entschuldigen uns für etwaige Unannehmlichkeiten.

Mehr Informationen zur Reaktion und Maßnahmen der Fraunhofer-Gesellschaft zum Schutz von Mitarbeitenden, Geschäftspartnern und Veranstaltungsteilnehmern finden Sie hier:

Das Fraunhofer-Institut für Holzforschung, Wilhelm-Klauditz-Institut WKI ist spezialisiert auf Verfahrenstechnik, Naturfaserverbundkunststoffe, Oberflächentechnologie, den Holz- und Emissionsschutz, die Qualitätssicherung von Holzprodukten, Werkstoff- und Produktprüfungen, Recyclingverfahren sowie die den Einsatz von organischen Baustoffen und Holz im Bau. Nahezu alle Verfahren und Werkstoffe, die aus der Forschungstätigkeit des Instituts hervorgehen, werden industriell genutzt. Wir arbeiten anwendungsorientiert eng mit den Unternehmen der Holz- und Möbelwirtschaft sowie der Zulieferindustrie ebenso zusammen, wie mit der Bauwirtschaft, der Chemischen Industrie und der Automobilwirtschaft.

 

Mehr erfahren

Aktuelles

 

Pressemitteilung / 12.1.2021

Bio-Leichtbau-Karosserie

In Zusammenarbeit mit Porsche Motorsport und Four Motors ist es den Forschenden am Fraunhofer WKI gelungen, Carbonfasern in einer Autotür durch Naturfasern zu ersetzen. Sie wird bei Porsche bereits in Kleinserie verbaut. Nun geht das Projektteam den nächsten Schritt: Gemeinsam mit HOBUM Oleochemicals wollen sie den Anteil nachwachsender Rohstoffe in der Tür und anderen Karosserieteilen maximieren – mit biobasierten Kunststoffen und Lacken.

 

Pressemitteilung / 16.12.2020

BAU ONLINE 2021

Anhand von 3D-Modellen eines Stand-up-Paddleboards und eines Deckensystemmoduls zeigen Forschende des Fraunhofer WKI auf der BAU ONLINE 2021, wie vielseitig die Möglichkeiten sind, petrochemische Rohstoffe oder Beton durch nachwachsende Rohstoffe zu ersetzen.

 

Pressemitteilung / 8.12.2020

Mehr Bio im Surfsport

Forschende am Fraunhofer WKI entwickeln ein Stand-up-Paddleboard mit einem Leichtbau-Sandwichelement aus nachwachsenden Rohstoffen. Für den Kern wird Balsaholz aus ausgedienten Windenergie-Rotorblättern verwendet – eine nachhaltige Lösung für deren hochwertige Wiederverwertung. Die Außenhülle besteht aus Biokunststoff, der mit regional verfügbaren Flachfasern verstärkt ist.

 

Presseinformation / 16.11.2020

Visionäres Fahrzeugkonzept

Ein interdisziplinäres Forschungsteam aus sechs Fraunhofer-Instituten, darunter das Fraunhofer WKI, hat ein visionäres Fahrzeugkonzept entwickelt. Es landete im Finale des Ideenwettbewerbs »#NEXTGen Moving Tomorrow Pitch« des Autokonzerns BMW unter den Top 3. Das Team treibt das Konzept weiter mit der Zielsetzung voran, dass es von der Industrie aufgegriffen und umgesetzt wird.

Messen und Veranstaltungen

Konferenz und Ausstellung

IHF 2020

2. bis 4. Dezember 2020
Innsbruck

Abgesagt aufgrund der SARS-CoV-2-Pandemie!

Trade fair

BAU 2021

13. bis 15. Januar 2021
Online

 

12. Europäisches Holzwerkstoff-Symposium

12. bis 14. Oktober 2022
Hamburg

Online-Seminar

Schnellklebetechnik für Holz-Beton-Verbundelemente

20. April 2021
Online

Messe

LIGNA 2021

29. September bis 1. Oktober 2021
Hannover

Aktuelle Publikationen

Wissenschaftliche
Veröffentlichungen

In unserer Mediathek finden Sie eine Übersicht unserer aktuellen wissenschaftlichen Veröffentlichungen.

Fachinformationen

In unserer Mediathek stehen diverse Infomaterialien zu unseren aktuellen Forschungs- und Entwicklungsthemen als Download zur Verfügung.

Fraunhofer WKI vergibt Forschungsstipendium

Die Wilhelm-Klauditz-Fellowship ist ein jährlich ausgeschriebenes Stipendium im Bereich der angewandten Holzforschung. Es richtet sich an erfahrene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die im Rahmen eines Sabbaticals ihre wegweisende Forschung am Fraunhofer WKI weiterführen möchten.

Standorte

 

Hauptstandort
Braunschweig

Fraunhofer-Institut für Holzforschung
Wilhelm-Klauditz-Institut WKI

Bienroder Weg 54E
38108 Braunschweig

Telefon +49 531 2155-0
Fax +49 531 2155-334

E-Mail: info@wki.fraunhofer.de

 

Zentrum für leichte und umweltgerechte Bauten
ZELUBA®

Fraunhofer-Institut für Holzforschung
Wilhelm-Klauditz-Institut WKI

Beethovenstraße 51F
38106 Braunschweig

 

Anwendungszentrum für Holzfaserforschung
HOFZET®

Fraunhofer-Institut für Holzforschung
Wilhelm-Klauditz-Institut WKI

Heisterbergallee 10A
30453 Hannover


Telefon +49 511 9296-2282
Fax +49 511 9296-992212

 

Fraunhofer-
Projektzentrum
Wolfsburg

c/o Open Hybrid LabFactory e.V.
Hermann-Münch-Str. 2
38440 Wolfsburg