InnoRenew Centre of Excellence

InnoRenew

Ziel ist der Aufbau und der Betrieb eines neuen Kompetenzzentrums, das sogenannte InnoRenew CoE. Das Fraunhofer WKI unterstützt als »advanced Partner« die Entwicklung des Kompetenz- und Forschungsportfolios des neuen Instituts, sowie die anwendungsorientierte Zusammenarbeit zwischen Industrie und Wissenschaft. Die Forschungsarbeiten des neuen Forschungszentrums in Izola, Slowenien, konzentrieren sich auf die Schwerpunkte Holzmodifikation und restauratives Umwelt- und Ergonomie-Design.

© Amy Simmons | InnoRenew

Teilnehmende aus Industrie und Forschung des InnoRenew CoE Living Lab Workshop in Izola, Slovenia im September 2017.

Das Fraunhofer WKI ist Gold Member des Living Lab von InnoRenew.

In Slowenien sind rund 60 Prozent der Fläche bewaldet. Diese Ressource gilt es nachhaltig zu nutzen und zu bewirtschaften, um Land und Region zu innovativem Wachstum zu bringen. Die Voraussetzungen dafür sind gut. Der forstwirtschaftliche Sektor und die holzverarbeitende Industrie in Slowenien verfügen über den Zugang zu internationalen Märkten und über Produktionskapazitäten, die zukünftig innovativer genutzt werden können. Diese Strategie erfordert eine branchenübergreifende Vernetzung und Integration der Holzwertschöpfungskette bei der Gestaltung von Wohn- und Arbeitsumgebungen der Zukunft (einschließlich Renovierung/Sanierung).

Das Fraunhofer WKI forciert als »advanced Partner«, gemeinsam mit neun slowenischen Partnern, die anwendungsorientierte Spitzenforschung für die Nutzung nachwachsender Rohstoffe in Slowenien. Unternehmen werden bei der Umsetzung von FuE-Aktivitäten unterstützt und ihnen wird der Zugang zu wissenschaftlicher Expertise im Holz-Sektor ermöglicht. Gefördert wird das Projekt durch »Horizon 2020 Framework Programme of the European Union; H2020 WIDESPREAD-2-Teaming: #739574«.

Für das Centre of Excellence werden international exzellente Mitarbeitende aus Wissenschaft, Forschung und Technologie gewonnen und gezielt Nachwuchsforscher ausgebildet. Derzeit befassen sich in sieben Forschungsgruppen über 40 international Forschenden, mit Fragenstellungen aus den Fachdisziplinen Materialforschung, Nachhaltige Gebäude, ICT und dem Ausbau von entsprechenden Forschungsaufgaben.

Im sogenannten LivingLab erfolgt die sektorübergreifende Vernetzung und Integration der holzverarbeitenden Wertschöpfungskette für die Gestaltung von Wohnraum und Arbeitsumfeld der Zukunft. Durch die Verknüpfung von traditionellem Können und Wissen über die Verwendung von Holz und holzverträglichen Naturmaterialien mit smarten Materialien, Gebäudemanagementsystemen und intelligenter Software, gelingt diese bedarfsgerechte industrielle Produktentwicklung. Die Mitgliedsunternehmen tragen direkt zur Wertschöpfung bei und sind durch Living Lab-Aktivitäten integraler Bestandteil des Entwicklungsprozesses.

 

Weitere Informationen zu InnoRenew finden Sie auf folgender Webseite: https://innorenew.eu/about/institute/

Projektlaufzeit 1.4.2017 – 31.3.2022
Fördermittelgeber Horizon 2020 Framework Programme of the European Union; H2020 WIDESPREAD-2-Teaming: #739574

Projektträger Jülich (PTJ)
Projektträger Jülich (PTJ)
Projektträger Jülich (PTJ)
Projektträger Jülich (PTJ)
Projektträger Jülich (PTJ)
Projektträger Jülich (PTJ)
Projektträger Jülich (PTJ)
Projektträger Jülich (PTJ)